15. Mai 2017

ADAC GT Masters trifft DTM: Kirchhöfer will weitere Punkte einfahren

Motorsport Festival auf dem Lausitzring

Das große Highlight der Saison steht an: ADAC GT Masters und DTM im Direktvergleich. Kleines Wiedersehen für GT Masters Pilot Marvin Kirchhöfer mit der DTM.Der dritte und vierte Lauf des ADAC GT Masters am kommenden Wochenende ist mehr als nur eine Motorsportveranstaltung, denn mit dem zweiten Motorsport Festival auf dem Lausitzring treffen die schnellsten und populärsten Rennserien Deutschlands aufeinander: ADAC GT Masters trifft DTM.

Für den diesjährigen GT Masters-Debütanten Marvin Kirchhöfer wird es ein kleines Wiedersehen geben, denn der Leipziger hatte bereits im Dezember 2015 die Ehre bei den Mercedes-AMG DTM Young Driver Tests, das damalige DTM-Meisterauto zu testen. Nun, knapp anderthalb Jahre später ist Kirchhöfer ein Teil des MANN-FILTER Team HTP Motorsport im ADAC GT Masters. Der Marke Mercedes-AMG ist er treu geblieben, denn vor drei Wochen gab der 23-Jährige beim Saisonauftakt in Oschersleben mit einem gelb-grünen MANN-FILTER Mercedes-AMG GT3 einen guten Einstand im GT-Sport. 

Wer den ehemaligen GP2-Piloten (seit 2017 Formel2) kennt, weiß, dass gut für ihn nicht gut genug ist. „Die ersten beiden Läufe waren nicht schlecht und ohne eine Strafversetzung zum ersten Rennen wäre ein besseres Gesamtergebnis drin gewesen.“  blickt Kirchhöfer zurück und freut sich auf die nächsten beiden Rennen in der Lausitz. „Für das nächste Rennen sind die Karten wieder neu gemischt und wir wollen in beiden Rennen in die Top5. Konstant in die Punkte ist unser Ziel und dabei hoffe ich, dass wir auch den Fans mit dem Direktvergleich mit der DTM unter gleichen Bedingungen und auf derselben Streckenvariante packende Rennaction bieten können.“

Für die Fans wird also nicht nur der Blick von der Haupttribüne ins Fahrerlager reizvoll sein, sondern auch die Möglichkeit das Fahrzeugverhalten der unterschiedlichen technischen Ansätze zwischen den anspruchsvollen Tourenwagen-Prototypen der DTM und den deutlich stärker an der Serie orientierten GT3-Sportwagen des ADAC GT Masters zu beobachten.

Dies kann man am kommenden Wochenende nur am Lausitzring beim Motorsport Festival 2017 erleben und wer es nicht ins Lausitzer Seenland schafft, kann alle Rennen des ADAC GT Masters am Samstag und am Sonntag ab 13.00 Uhr bei SPORT1 live und in voller Länge anschauen.

Text: A. Dannenberg / Motorsport-Karriere.de

In meinem Shop finden Sie alle Marvin Kirchhöfer Merchandising Produkte.

ADAC GT Masters 2017
Rennkalender
28.04. - 30.04. Oschersleben
19.05. - 21.05. Lausitzring
09.06. - 11.06. Red Bull RING
21.07. - 23.07. Zandvoort
04.08. - 06.08. Nürburgring
15.09. - 17.09. Sachsenring
22.09. - 24.09. Hockenheim
21.07. - 23.07.2017
ADAC GT Masters Zandvoort
1. Freies Training Fr 11:00 Uhr
Freies Training Junioren/Trophy Fr 12:05 Uhr
2. Freies Training Fr 14:50 Uhr
1. Qualifying Fr 17:55 Uhr
1. Rennen  Sa 12:45 Uhr
2. Qualifying So 08:00 Uhr
2. Rennen So 13:00 Uhr