6H WATKINS GLEN: KIRCHHÖFERS NÄCHSTER US-KLASSIKER

Die „Six Hours of The Glen“ in Watkins Glen (USA) markieren die sechste Runde der IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2024 und das dritte Langstreckenrennen der Saison. Erstmals seit Sebring sind wieder alle vier IMSA-Klassen am Start. Für McLaren-Fahrer Marvin Kirchhöfer und Pfaff Motorsports bedeutet der US-Klassiker in der GTD-Pro Klasse der fünfte Lauf der Saison 2024.

Gerade sind die legendären 24 Stunden von Le Mans in den Geschichtsbüchern verewigt, da steht auch schon der nächste Sportwagen-Klassiker vor der Tür. Am kommenden Wochenende (21. bis 23. Juni) bestreitet die amerikanische IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IMSA-Serie) das 6-Stunden-Rennen von Watkins Glen.

Die 6 Stunden von Watkins Glen wurden erstmals 1968 ausgetragen. Damals gehörte der Lauf zur Sportwagen-WM und wurde von Jacky Ickx und Lucien Bianchi im Ford GT40 gewonnen. Heutzutage hat das Rennen ebenfalls einen besonderen Stellenwert. Dieses Rennen zählt neben den 24 Stunden von Daytona, den 12 Stunden von Sebring und dem ‚Petit Le Mans‘ in Road Atlanta zum ‚North American Endurance Cup‘ – einer eigenen Langstrecken-Wertung innerhalb der IMSA. Bei der diesjährigen Ausgabe werden insgesamt 56 Fahrzeuge mit von der Partie sein. Und im Gegensatz zum letzten Meisterschaftslauf in Detroit, nehmen auch wieder alle vier Klassen (GTP, LMP2, GTD-Pro und GTD) daran teil.

Wenn am kommenden Wochenende die IMSA-Serie im US-Bundestaat New York wieder richtig durchstartet, sind auf dem Traditionsrundkurs von Watkins Glen nicht nur viele Teams und Fahrer mit dabei, die bei den 24 Stunden von Le Mans unterwegs waren. Auch McLaren-Pilot Marvin Kirchhöfer wird mit dem kanadischen Top-Team Pfaff Motorsports wieder mit am Start sein.

Der 30-jährige Deutsche, der beim letzten Lauf in Detroit zwei Runden vor Rennende unsanft aus dem Weg geräumt wurde und somit sein zweites Saisonpodium verpasste, will mit dem orangefarbenen Driveway.com-McLaren 720S GT3 Evo von Pfaff Motorsports erneut in der GTD-Pro Klasse angreifen. Anders als bei den ersten Langstreckenrennen wie in Daytona und Sebring, wird sich Marvin Kirchhöfer am Steuer des McLaren mit der Startnummer #9 nur mit Stammpartner Oliver Jarvis abwechseln.

Für das McLaren-Duo Kirchhöfer/Jarvis stellt das Sechs-Stunden-Rennen am kommenden Sonntag genau wie für alle anderen Fahrer und Teams eine besondere Herausforderung dar. Nicht nur, weil die beiden Pfaff-Piloten die sechs Stunden allein bewältigen müssen. Das Rennen soll wieder unter äußerst sommerlich heißen Temperaturen stattfinden und wird dadurch wieder Mensch und Maschine alles abverlangen.

Mit dem sechsstündigen Rennen auf dem Traditionsrundkurs von Watkins Glen, endet auch die erste Saisonhälfte der IMSA-Serie 2024 und Kirchhöfers erste komplette US-Tour.

„Watkins Glen ist wieder eine neue Strecke, die ich persönlich noch nicht kenne. Was ich von den Videos gesehen habe, ist das ein ziemlich interessanter Kurs, der sicherlich viel Fahrspaß mitbringen wird. Eine brutal schnelle Strecke, die unserem Auto eigentlich gut liegen sollte. Da wieder alle vier IMSA-Klassen am Start sind, werden wir wieder deutlich mehr Verkehr erwarten. Oliver und ich werden das 6-Stundenrennen allein bestreiten, von daher wird es ein intensives Rennen werden. Die Temperaturen sollen sehr hoch sein, so dass wir eine regelrechte Hitzeschlacht erwarten. Neben der Fahrerfitness wird auch hier wieder das Material stark gefordert und am Ende auch entscheidend sein. Ich freue mich extrem auf das Wochenende und werde auch gut vorbereitet mit dem Team anreisen.“ Marvin Kirchhöfer.

Informationen und Livestream
Samstag, 22.06.2024 – 21:30 Uhr (MEZ) Qualifying – IMSA WeatherTech Championship
Sonntag, 23.06.2024 – 17:10 Uhr (MEZ) Rennen – Sahlen’s Six Hours of the Glen

Zum Zeitplan geht´s hier >>>
Den Livestream gibt es hier >>>

Text: Motorsport-Karriere
Fotos: Jordan Lenssen/Pfaff Motorsports